Die ersten Merkmale der Würmer bei den Kindern

Würmer Maden , Spul und andere Würmer im Darm BR Gesundheit!

Die Symptome von den Parasiten im Organismus

Worms bei Kindern - eine häufige invasive Pathologie bei Kindern jeden Alters, die nicht unbedingt eine Markierung der Fahrlässigkeit der Eltern ist und kann sogar unter gebührender Beachtung der Regeln der persönlichen Hygiene entwickeln. Die Gesamtmorbidität der intestinalen Würmer bei Kindern Position durch die Invasion von Ascaris und pinworms besetzt führen. Eine Infektion mit Würmern. Im Hinblick auf die hohe Prävalenz und gleichzeitig niedrige Intensität der klinischen Manifestationen dieser Pathologie, Die ersten Merkmale der Würmer bei den Kindern viele Eltern nicht ernst, aber es sollte nicht vergessen, dass die lange Wurmbefall die Hauptursache ist oft von asthenic Syndrom, allergische Reaktionen bei Kindern zu tragen, die schwer zu behandeln sind, ohne rechtzeitige protivoglistnoeTherapie.

Schwere Niederlage der inneren Organe bei gleichzeitigen neurologischen Symptomen charakteristisch für Ascaris. Jedes Medikament von Würmern für das Kind kann erst nach dem Ziel Parasitologie verwendet werden, die das Arzneimittel auf der Grundlage der Merkmale des helminth, Alter und Gewicht des Patienten auswählen wird. Die Vorbereitungen für Würmer für Kinder sollten in Kombination mit einer Korrektur von Darmdysbiose verabreicht werden.

Darüber hinaus sollten Eltern die Aufmerksamkeit auf die Desinfektion von Haustieren zahlen, mit denen das Kind in ständigem engen Kontakt ist. Worms das Kind in verschiedenen ätiopathogenetischen Varianten und Stadien der Entwicklung auftreten können, die die Spezifität der klinischen Symptome zu bestimmen.

Unter natürlichen Bedingungen bis zwölftausend Arten von Würmern, von denen die Pathogenität hat zweihundert Arten in Bezug auf Kinder. Trotz dieser Vielfalt ist die häufigsten Formen von helminthic parasitäre Erkrankungen bei Kindern ascariasis und enterobiosis.

Worms in der Umwelt weit verbreitet ist und ihre Besonderheit ist, dass sie nicht in der Lage sind Fähigkeit, langfristige aufrechtzuerhalten, ohne einen Master zu leben. Kinder sind bei Krankheitsrisiko aufgrund seiner Die ersten Merkmale der Würmer bei den Kindern Neugier und Neigung nicht mit der persönlichen Hygiene einhalten. Die günstigen klimatischen Bedingungen für die Verteilung helminthic parasitären Erkrankungen bei Kindern mit hohen Luftfeuchtigkeit und Temperatur.

Darüber hinaus spielt ein Indikator für sozioökonomische Ebene der Bevölkerung eine wichtige Rolle bei der Verbreitung dieser Krankheit.

Somit sind die Tieflandhygienestandards extrem hohe Rate gelmintizatsii Kinder. Der Erwachsene in der Lage, mehr als täglich Tausende von Eiern zu verschieben, damit ein schnelle Verbreitung von helminthic parasitären Erkrankungen im Kinder- Kollektiv zu gewährleisten.

Parasitologie ist zwei wichtige ursächliche Faktoren, die wichtigsten bei der Verbreitung von helminthic parasitären Erkrankungen bei Kindern sind: ein niedriges Niveau der Hygieneerziehung des Kindes und die Schwäche des Immunsystems. So argumentieren viele Experten, dass Kinder, die aktiv funktionierendes Immunsystem ist nicht in der Lage mit Würmern infiziert zu werden, da ihre Körper Sensibilität für die Würmer verliert. Nachdem die Würmer Eingabe solcher geschützten sie Transit der Körper durch den Darm bewegt und ausgeschieden in der Umgebung unverändert.

Entwicklung helminthic Invasion trägt zu einem anderen Land zu bewegen, da zum Zeitpunkt des Körpers des Kindes Akklimatisierung zu schwächen. Entwicklung klinischer helminthic Befall unterschiedlicher Inszenierung. Akute Zeit dauert von zwei Wochen bis zwei Monaten und längere Dauer impliziert chronisation von pathologischen Prozess, der bei Kindern auftritt, ist extrem selten. Akute klinische. Zeit mit der Einführung des Wurms in den Körper des Kindes beginnt und wird durch die Entwicklung von leistungsfähiger allergischer Reaktion vom Körper des Kindes begleitet, und auch eine Art von Immunantwort bildet.

Klinische Manifestationen in dieser Zeit gab es keine Unterschiede in der Spezifität und sind alle ätiopathogenetischen Formen der Krankheit häufig. Zeitpunkt des Auftretens Die ersten Merkmale der Würmer bei den Kindern Symptome helminthic parasitäre Erkrankungen hängt direkt von der spezifischen Wurm. Also, in ascariasis Clinic entwickelt am zweiten Tag nach der Invasion, während die Entwicklung der ersten Symptome von Filariose mindestens ein Jahr erfordert.

Darüber hinaus Die ersten Merkmale der Würmer bei den Kindern für jede Art von Würmern durch das Auftreten von spezifischen klinischen Marker gekennzeichnet. Zum Beispiel Enterobiasis, die am häufigsten bei Kindern sind, durch die Entwicklung von Juckreiz im Analbereich, verstärkt in der Nacht begleitet. Die ersten klinischen Marker, die eine helminthische Invasion anzeigen, ist das Aussehen des Kindes von Ablenkung, Lethargie und Launenhaftigkeit.

Als Die ersten Merkmale der Würmer bei den Kindern erscheinen die Hautmanifestationen als Peeling und Hautausschlag, der keine klare Lokalisierung hat. Infektionisten und Parasitologen haben im Laufe zahlreicher Beobachtungen einige pathognomonische Symptome einer helminthischen Invasion identifiziert, die jeder Elternteil wissen sollte.

Diese Symptome sind: die Entstehung von rezidivierenden Koliken und Schmerzen in der Nabelgegend, Juckreiz und Beschwerden im Analbereich, scharf fortschreitender Verlust des Appetits, Störungen des Darms in Richtung den Stuhl zu erleichtern und die Entwicklung von Verstopfung, die Anwesenheit von häufigen Episoden von akuten Atemwegsinfektionen bei Kindern, Dermatitis und allergische Reaktionen, die ohne offensichtliche Ursache auftreten.

Jede der Wurmarten, zusätzlich zu den allgemeinen klinischen Symptomen, wird von der Entwicklung spezifischer Symptome begleitet. Pathognomonisches Zeichen der Enterobiose ist das Vorkommen in der Nacht des intensiven Juckreizes im Anus, der das Baby stört und ihn daran hindert, zu schlafen.

Chirurgen bekommen sogar eine enterobiotische Blinddarmentzündung bei Kindern, die sofortige chirurgische Behandlung erfordern. Zum Zeitpunkt der Ascaris Migration in die Atemwege des Kindes, die ein physiologischer Prozess des Lebens dieser Würmer ist, kann ein infiziertes Kind eine kurzfristige minderwertiges Fieber, trockener Husten und Schmerzen in der Brust wahrnehmen, bis die Entwicklung einer Lungenentzündung.

Charakteristisch für diese Pathologie ist die Entwicklung des asthenischen Syndroms bei einem Kind, das sich durch eine Abnahme der Effizienz, Unaufmerksamkeit und eine Verschlechterung der Stimmung manifestiert. Anwesenheit eines Kindes und Hakenwurm trihotsefaleze wird durch eine Erhöhung der Körpertemperatur begleitet Ziffern febrile, Verschlechterung des Allgemeinzustands, Muskelschmerzen, Husten, Störung des Darms. Eine spezifische klinische Manifestation der Trichocephalose ist die Entwicklung der hämorrhagischen Kolitis.

Da die meisten parasitären Befall die Entwicklung von polymorphen Krankheitsbild hervorrufen, ist die Diagnose von grundlegender Bedeutung für die Sammlung epidemiologischer Geschichte und parasitologische Laboranalyse auf Würmer bei Kindern. Labordiagnosetests für das Thema der Helminthischen Invasion sollten nur in spezialisierten klinischen und diagnostischen Laboratorien durchgeführt werden. Analyse von Würmern bei Kindern wird am häufigsten durch die Studie Kind Fäkalien durchgeführt, wie die Mehrheit der Parasitenbefall in das Lumen des Darms bei Kindern lokalisiert sind.

Makroskopische Techniken, die in der Diagnose von Helminthischen Invasionen weit verbreitet sind, können Sie ganze erwachsene Würmer oder ihre Fragmente, Eier und Larven identifizieren. Enterobiasis, die am häufigsten Kinder Kategorie von Personen mit Sitz in der Untersuchung von biologischen Materials beeinflusst, die durch perianale Druck erhalten wird.

Um die Larven von strongylid und ankylostomid zu erkennen, werden spezielle Methoden von Berman und Harad-Mori verwendet. Blut wird als biologisches Material für die Diagnose der Filariose verwendet. Instrumentelle Methoden der Untersuchung von Kindern in Form von radialen Visualisierungsmethoden sind nur anwendbar im Fall eines helminthic Parasitenbefall bildet zhidkostsoderzhaschie Zysten in den inneren Organen.

Wahrscheinlichkeit helminthic parasitäre Erkrankungen bei Kindern sehr hoch ist, so dass die weltweit Parasitologen empfehlen die Verwendung der medikamentösen Therapie Anthelminthikum Medikamente nicht nur im bestehenden Labor Bestätigung der Anwesenheit von Würmern im Körper des Kindes, sondern auch die Anwesenheit von indirekten Anzeichen der Krankheit. Zahlreiche randomisierte Studien haben eine positive Wirkung der anthelmintische Medikament als Monotherapie bei der Behandlung von Darm-Würmern bei Kindern gezeigt, aber in Gegenwart eines massiven helminthic Befall sollten bevorzugt ist die Verwendung von integrierten Antihelminika geben.

Medikament der Wahl bei der Behandlung von helminth Levamisol bei Kindern oral eine Dosis von Alter verabreicht wird Kinder Jahre alt, ist die Dosis 25 mg, und ältere Kinder Medikament sollte für 1 kg Körpergewicht berechnet in einer Dosis von 2,5 mg verwendet werden.

Levamisol Therapie vorzugsweise Zweck Die ersten Merkmale der Würmer bei den Kindern nach drei Tagen in einer Dosis von mg einmal ergänzen, da eine solche komplexe Behandlung die Prognose für ein Kind Körper zu verbessern mehrmals entwurmt.

Darüber hinaus trägt Parasitenbefall bei Kindern die Entwicklung von leistungsfähigen Sensibilisierungen Körper, die die Zuordnung Desensibilisierung Die ersten Merkmale der Würmer bei den Kindern beseitigen Tsetrin 2,5 ml zweimal täglich.

Medikament für Würmer sollte das Kind eine maximale Aktivität in Bezug auf den Wurm hat, die bei Kindern festgestellt wurden. Die Vorbereitungen für Würmer für Kinder haben die gleiche toxische Wirkung als Anthelmintika für Erwachsene ausgedrückt, so dass diese pharmakologischen Mittel sollten nicht ohne Rücksprache mit einem Fachmann verwendet werden.

Anthelmintics müssen richtig dosiert werden, wenn in der Pädiatrie verwendet, nur dann können wir die minimalen toxischen Wirkungen auf dem Körper des Kindes erreichen. Dosierung antihelminthic Medikament bei Kindern und Jugendlichen verwendet wird, kann in weiten Grenzen variieren und wird nur durch den behandelnden Arzt bestimmt.

Parasitenbefalls bei einem Kind ist ein Indiz für das Ziel vermizide komplexen Kurses, der die Verwendung einer Kombination von zwei oder drei Medikamenten mit einer bestimmten Periodizität verwendet beinhaltet. Viele Experten halten es für notwendig, die prophylaktische antihelminthic Medikament einmal alle sechs Monate, vor allem in Bezug auf Kinder die Teilnahme Die ersten Merkmale der Würmer bei den Kindern organisierten Gruppen, aber die vorherrschende Mehrheit der Experten kategorisch die Verwendung von Antihelminika Kindern verbieten anzuwenden, die nicht die Anwesenheit von Labor Würmer im Körper gezeigt haben.

Verschiedene Arten von helminthischen Invasion zeigen Die ersten Merkmale der Würmer bei den Kindern Verwendung einer Vielzahl von pharmakologischen Gruppen von Drogen. Wenn also askaridoznoy Invasion sowie enterobioze ist bevorzugt Piperazin zu verwenden, die mit einem breiten Wirkungsspektrum zu den sichersten Kategorie anthelmintische Zubereitungen beziehen.

Dieses Medikament in der Pädiatrie wird in Form einer Suspension verwendet. Aufgrund seiner geringen Toxizität ist Piperazin in der pädiatrischen Praxis weit verbreitet. Leistungsstarke Wurmbefall pinworms bei Kindern ist auf die Therapie mit Piperazin nicht Gegenstand, wie die pharmakologische Aktivität kann es nicht genug sein.

Worms bei einem Säugling mit Pyrantel behandelt, die gut Die ersten Merkmale der Würmer bei den Kindern pinworms, Askariden und Hakenwürmer gearbeitet hat. Die Therapie mit Pirantel besteht in seiner zweimaligen Aufnahme unmittelbar nach der Erkennung von Würmern und drei Wochen später.

Diese Droge wird nicht für Kinder unter dem Alter von sechs Monaten verwendet, sowie Kinder, die unter Nierenpathologie leiden. Anthelminthikum Arzneimittel mit breitem Spektrum anthelmintische Aktivität bezieht sich Mebendazol, die eine Mehrzahl von Peers aufweist.

Trotz seiner Wirksamkeit wird mebendazole in der Pädiatrie selten aufgrund des hohen Risiko, schwere Nebenwirkungen in Form von Leberinsuffizienz, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Fieber, juckenden Exanthem, Haarausfall, Anämie, Leukopenie, Eosinophilie verwendet. Kinder, die nicht das Alter von zwei Jahren Drogen auf der Grundlage von Mebendazol erreichen, werden nicht angewendet. Allerdings längerer Gebrauch davon kann die Entwicklung von Leber- und Nierenfunktion, grippeähnliche Syndrom, Sprachstörungen, allergischer Reaktionen, Stomatitis, Nervosität, Halluzinationen, Arthralgie provozieren.

Vorbeugende medizinische anthelmintische Rate ist einmal zwei Antihelminika in therapeutischer Dosierung zu verwenden. Sollte nicht die Verpflegung für Kinder von zweifelhaften Herkunft Produkten Gemüse, Fleisch von privaten landwirtschaftlichen Betrieben, die nicht agronomischen Sanitär beobachtet werden - Hygienestandards vorzubereiten.

In einer Situation, in der ein Fall der helminthischen Invasion in einem Kind in einer Familie festgestellt wird, ist es nicht notwendig, Drogenprävention in Bezug auf andere Kinder zu verwenden, aber dies ist ein Hinweis für die Durchführung einer Laboruntersuchung aller Familienmitglieder.

Würmer bei Kindern - welcher Arzt hilft? Wenn Sie die Entwicklung von Würmern bei Kindern haben oder vermuten, sollten Sie sofort Rat von solchen Ärzten wie einem Infektionskrankheitsspezialisten, einem Parasitologen, suchen. Toxoplasmose - diese spezifische parasitäre Krankheitsprofil pathologischen Erscheinungen, Rickettsiosis ist eine Gruppe von Krankheiten der transmissiblen Ätiologie, deren Erreger Rotavirus-Infektion ist eine Krankheit mit akutem Verlauf, der zur Virusgruppe gehört, gek Toggle -Navigation.

Würmer bei Kindern May 11, Kinder in Gefahr sind, Par. Toxoplasmose Toxoplasmose - diese spezifische parasitäre Krankheitsprofil pathologischen Erscheinungen, Rickettsiosis Rickettsiosis ist eine Gruppe von Krankheiten der transmissiblen Ätiologie, deren Erreger